Angebote zu "Verbotene" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Verbotene Filme
18,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.10.2014, Produktionsjahr: 2014, Medium: DVD, Titel: Verbotene Filme, Regisseur: Moeller, Felix, Verlag: Salzgeber + Co. Medien Gm, Sprache: Deutsch // Englisch, Untertitel: Englisch, Schlagworte: Video // Dokumentation // Film // Faschismus // Nationalsozialismus // Nazifizierung // Nazismus // Faschismus und Nationalsozialismus, Rubrik: Theater // Ballett, Film, Fernsehen, FSK/USK: 6, Laufzeit: 94 Minuten, Informationen: Booklet, Trailer, Gewicht: 91 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Verbotene Filme
36,53 € *
ggf. zzgl. Versand

DVDDiese DVD-Box umfasst zehn DEFA-Verbotsfilme, die auch als »Kellerfilme« oder »Kaninchen-Filme« (nach dem ersten verbotenen Film DAS Kaninchen BIN Ich) bekannt sind, neu digitalisiert und mit umfangreichem Bonusmaterial.Das Kaninche

Anbieter: Rakuten
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Verbotene Filme
12,69 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Verbotene Filme, 1 DVD
14,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Das verdrängte Erbe des Nazi-Kinos. DeutschlandDVDZwischen 1933 und 1945 wurden in Deutschland 1.200 Spielfilme hergestellt. 300 Filme wurden nach dem Krieg von den Alliierten verboten. Über 40 NS-Filme sind bis heute nur unter Auflagen zug8

Anbieter: Rakuten
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Verbotene Filme
1,05 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Verbotene Filme, 1 DVD
15,24 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen 1933 und 1945 wurden in Deutschland 1200 Spielfilme hergestellt. 300 Filme wurden nach dem Krieg von den Allierten verboten.Über 40 NS-Filme sind bis heute nur unter Auflagen zugänglich - siw werden als Vorbehaltsfilme bezeichnet. Der Umgang mit ihnen ist schwierig

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Verbotene Filme, 1 DVD
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen 1933 und 1945 wurden in Deutschland 1200 Spielfilme hergestellt. 300 Filme wurden nach dem Krieg von den Allierten verboten.Über 40 NS-Filme sind bis heute nur unter Auflagen zugänglich - siw werden als Vorbehaltsfilme bezeichnet. Der Umgang mit ihnen ist schwierig

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Verbotene Filme, 1 DVD
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen 1933 und 1945 wurden in Deutschland 1.200 Spielfilme hergestellt. 300 Filme wurden nach dem Krieg von den Alliierten verboten. Über 40 NS-Filme sind bis heute nur unter Auflagen zugänglich - sie werden als "Vorbehaltsfilme" bezeichnet. Der Umgang mit ihnen ist schwierig: Bewahren oder entsorgen, freigeben oder verbieten? VERBOTENE FILME stellt die "Nazifilme aus dem Giftschrank" (Die Welt) vor und macht sich auf die Suche nach ihrem Mythos, ihrem Publikum und ihrer Wirkung heute - in Deutschland wie im Ausland. Eine visuelle Reise zur dunklen Seite des Kinos. Felix Moeller, dessen vielschichtiges Familienporträt HARLAN - IM SCHATTEN VON JUD SÜSS (2009) bereits das komplexe Nachwirken des NS-Filmerbes bis heute beleuchtete, zeigt in seinem neuen Film, wie die "Vorbehaltsfilme" auf ein heutiges Publikum treffen und wie sie diskutiert werden. Über den "Sprengstoff" der Propagandafilme des "Dritten Reichs" und ihre Idee eines angemessenen Umgangs damit geben u.a. Oskar Roehler, Moshe Zimmermann, Rainer Rother, Margarethe von Trotta, Jörg Jannings, Sonja M. Schultz, Götz Aly sowie Aussteiger aus der Nazi-Szene und Überlebende der Shoah Auskunft. Erstmals wurden für VERBOTENE FILME im großen Umfang Jahrzehnte alte Filmkopien der NS-Produktionen in hochauflösendem Format/2k abgetastet.

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Verbotene Filme, 1 DVD
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen 1933 und 1945 wurden in Deutschland 1.200 Spielfilme hergestellt. 300 Filme wurden nach dem Krieg von den Alliierten verboten. Über 40 NS-Filme sind bis heute nur unter Auflagen zugänglich - sie werden als "Vorbehaltsfilme" bezeichnet. Der Umgang mit ihnen ist schwierig: Bewahren oder entsorgen, freigeben oder verbieten? VERBOTENE FILME stellt die "Nazifilme aus dem Giftschrank" (Die Welt) vor und macht sich auf die Suche nach ihrem Mythos, ihrem Publikum und ihrer Wirkung heute - in Deutschland wie im Ausland. Eine visuelle Reise zur dunklen Seite des Kinos. Felix Moeller, dessen vielschichtiges Familienporträt HARLAN - IM SCHATTEN VON JUD SÜSS (2009) bereits das komplexe Nachwirken des NS-Filmerbes bis heute beleuchtete, zeigt in seinem neuen Film, wie die "Vorbehaltsfilme" auf ein heutiges Publikum treffen und wie sie diskutiert werden. Über den "Sprengstoff" der Propagandafilme des "Dritten Reichs" und ihre Idee eines angemessenen Umgangs damit geben u.a. Oskar Roehler, Moshe Zimmermann, Rainer Rother, Margarethe von Trotta, Jörg Jannings, Sonja M. Schultz, Götz Aly sowie Aussteiger aus der Nazi-Szene und Überlebende der Shoah Auskunft. Erstmals wurden für VERBOTENE FILME im großen Umfang Jahrzehnte alte Filmkopien der NS-Produktionen in hochauflösendem Format/2k abgetastet.

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe